Holzschutz

Holzwurm Nahansicht

Holzwurm bekämpfen: Holzschutz ist Gebäudeschutz

Holzschädlinge wie der Hausbock, der Splintholzkäfer oder der Holzwurm können starke Schäden an Gebäuden verursachen. Deshalb ist es so wichtig, durch vorbeugenden Holzschutz einen Befall zu verhindern. Sollten Sie Schädlinge entdecken, ist es notwendig, dass Sie rasch den Holzwurm bekämpfen.
Die Fachleute von Sunbugs Hygienesicherung sorgen nicht nur dafür, dass Ihr Dachstuhl und andere Hölzer vor einem Befall geschützt werden, bei bereits bestehendem Schädlingsbefall sind wir rasch zur Stelle. Im Rhein-Main-Gebiet (z.B. in Dreieich, Darmstadt, Frankfurt, Groß-Gerau, Hanau, Offenbach oder Rüsselsheim) erhalten Sie von uns in der Regel innerhalb von drei Tagen einen Termin. Wir beraten Sie gern, wie Sie am besten den Holzwurm bekämpfen, und führen die nötigen Arbeiten für Sie durch.

Holz inspizieren, Holzwurm bekämpfen

Holzschädlinge lassen sich erst blicken, wenn sie ihre Arbeit bereits erledigt haben. Denn es sind nicht die ausgewachsenen Insekten, die das Holz schädigen und unter Umständen sogar zerstören, sondern ihre Larven, die sich ins Holz graben und sich davon ernähren. Erst nach dem Puppenstadium nagen sich die fertigen Käfer aus dem Holz heraus, paaren sich und legen ihre Eier erneut in Hölzern ab.
Deshalb ist es auch nicht so leicht, einen Holzwurmbefall zu erkennen. Sinnvoll ist es, die in Ihrem Haus verbauten Hölzer von Zeit zu Zeit zu inspizieren. Stellen Sie einen Befall fest, informieren Sie uns, damit wir den Holzwurm bekämpfen. Hinweise auf einen Schädlingsbefall sind:

  • Holzmehlreste, die aus den Bohrlöchern der Käfer stammen
  • Kleine Löcher im Holz
  • Kotspuren
  • Morsches Holz
  • Auffinden von Käfern oder Larven
Holzwurmbefall

Wie die Sunbugs-Fachleute vorgehen, wenn sie den Holzwurm bekämpfen

Nachdem Sie sich bei Sunbugs Hygienesicherung gemeldet haben, damit wir bei Ihnen den Holzwurm bekämpfen, sehen wir uns zunächst bei Ihnen um. Wir prüfen, inwieweit die bei Ihnen verbauten Hölzer intakt sind und um welche Schädlingsart es sich handelt, bevor wir den Holzwurm bekämpfen. Natürlich untersuchen wir auch die Standsicherheit der verbauten Hölzer. Wenn wir den Holzwurm bekämpfen, gehen wir folgendermaßen vor:

  • Wir beginnen – wenn möglich – mit Abbeilarbeiten und entfernen befallene oder vermulmte Holzareale.
  • Wir bürsten Fraßgänge aus oder blasen sie mit Druckluft aus.
  • Gefährdete Holzbereiche, die wir nicht wenigstens von drei Seiten erreichen, behandeln wir im Injektionsverfahren – eine der Methoden, mit der wir den Holzwurm bekämpfen.
  • Danach reinigen wir die betroffenen Hölzer gründlich.
  • Den Holzwurm bekämpfen wir danach noch vorsorglich, indem wir Holzschutzmittel auf die Hölzer auftragen – meistens im Sprühverfahren.

Im Anschluss bringen wir eine Kennzeichnung an, welches Mittel wir für den Holzschutz verwendet haben und wie viel davon. In der Regel verwenden wir eine ungiftige, umweltschonende Borsalzlösung, die sich für alle Bereiche des Gebäudes eignet.

Holzwurm bekämpfen im Heißluftverfahren

Nicht immer können wir den Holzwurm bekämpfen, indem wir die betroffenen Bereiche des Holzes entfernen – z. B. dann nicht, wenn die Hölzer unzugänglich sind. In diesem Fall bieten wir Ihnen ein jahrzehntelang bewährtes Heißluftverfahren an, mit dem wir sicher und effektiv den Holzwurm bekämpfen.
Dabei blasen wir heiße Luft in die befallenen Räume und erhitzen das Innere des Holzes für eine bestimmte Zeit auf wenigstens 55 °C. Die Larven der Holzschädlinge sterben dann ab und können keinen weiteren Schaden anrichten. Sie brauchen keine Angst zu haben, dass sich das Holz in Brand setzt, wenn wir mit dem Heißluftverfahren den Holzwurm bekämpfen. In einer Sauna herrschen höhere Temperaturen und trotzdem entzündet sich das Holz nicht.

Beugen Sie Holzschädlingen vor!

Bei Dachausbauten, einer Erneuerung des Dachstuhls oder Isolierungen des Hauses sollten Sie einem Befall durch Holzschädlinge unbedingt vorbeugen. Das ist sinnvoller, als später den Holzwurm bekämpfen zu lassen. Gerne übernehmen wir von Sunbugs Hygienesicherung den vorbeugenden Holzschutz für Sie. Das Auftragen eines biochemischen Holzschutzmittels auf Borbasis bietet Ihnen einen dauerhaften Schutz vor Hausbock, Holzwurm & Co. Nach DIN 68800 gewähren wir Ihnen auf unsere Arbeit 10 Jahre Garantie. Sie können sicher sein, dass Sie in der Zwischenzeit keinen Holzwurm bekämpfen müssen.

Kostengünstiger Holzschutz dank knapper Kalkulation

Die Kosten für die Maßnahmen zum Holzschutz variieren – abhängig unter anderem vom Verfahren, mit dem die Fachleute von Sunbugs Hygienesicherung den Holzwurm bekämpfen. Sie können jedoch sicher sein, dass wir knapp kalkulieren. In jedem Fall ist es wesentlich günstiger, wenn wir den Holzwurm bekämpfen, als etwa einen Dachstuhl zu ersetzen. Das Gleiche gilt für den vorbeugenden Holzschutz. Rufen Sie uns an.

Wir beraten Sie gerne – natürlich unverbindlich und kostenlos.

Schädlingsbekämpfung / Kammerjäger

für Frankfurt, Darmstadt, Rüsselsheim, Groß-Gerau, Hanau, Offenbach, Dreieich