Fruchtfliegen

Fruchtfliege

Nicht nur lästig, sondern auch gefährlich: Lassen Sie Fruchtfliegen bekämpfen!

Sie sind winzig, treten meistens im Schwarm auf und werden meistens als lästig empfunden: Fruchtfliegen. Doch die Wenigsten wissen: Fruchtfliegen, die auch als Tau- oder Essigfliegen bezeichnet werden, können, genau wie andere Fliegenarten auch, Krankheitserreger übertragen. Deshalb müssen insbesondere als Unternehmen aus der Lebensmittelbranche Fruchtfliegen bekämpfen. Denn nach dem für jedes Lebensmittelunternehmen vorgeschriebenen Hygienekonzept nach HACCP (siehe IFS) müssen alle Gefahren für Verbraucher erkannt und abgewendet werden. Fruchtfliegen bekämpfen ist also keine Sollbestimmung, sondern ein Muss.
Sunbugs Hygienesicherung als Ihr Schädlingsbekämpfer im Rhein-Main-Gebiet hilft Ihnen und Ihrem Unternehmen, ein auf Ihren Betrieb zugeschnittenes Konzept aufzustellen, mit dem Sie sicher und nachhaltig Fruchtfliegen bekämpfen. Wir beraten Sie nicht nur, wir geben Ihnen auch die nötigen Mittel an die Hand, die anhaltend Fruchtfliegen bekämpfen. Das gilt übrigens nicht nur für Unternehmen, sondern genauso für von Fruchtfliegen geplagte Privathaushalte in Dreieich, Darmstadt, Frankfurt, Groß-Gerau, Hanau, Offenbach oder Rüsselsheim.

Fruchtfliegen bekämpfen: Brutstätten beseitigen

Die winzigen, zwei bis drei Millimeter langen Fliegen treten überall dort auf, wo es für sie und vor allem für ihre Nachkommen Nahrung gibt. Fruchtfliegen ernähren sich hauptsächlich von Flüssigkeiten, die aus überreifem Obst oder pflanzlichen Abfällen austreten, von Fruchtsäften, alkoholischen Getränken wie Bier oder Wein sowie von Essig. Dort hinein legen sie auch ihre Eier.
Deshalb ist es insbesondere für Lebensmittelbetriebe wichtig, diese Brutstätten zu beseitigen, wenn sie Fruchtfliegen bekämpfen müssen. Die Fachleute von Sunbugs helfen Ihnen dabei. Wir sehen uns bei Ihnen im Betrieb um und decken Schwachstellen auf. Gerne beraten wir Sie, wie Sie Fruchtfliegen bekämpfen, indem Sie etwa ihrer Vermehrung vorbeugen.

Taufliege Nahaufnahme

Tipps, mit denen Sie Fruchtfliegen bekämpfen

Sie können im Vorfeld schon einiges tun, damit sich Fruchtfliegen in Ihrem Unternehmen erst gar nicht wohlfühlen:

  • Lagern Sie pflanzliche Abfälle (insbesondere Obstreste) stets abgedeckt, etwa in speziellen Tonnen, sodass sie keine Fruchtfliegen anlocken.
  • Säubern Sie Maschinen und Flächen gründlich von Lebensmittel- und Getränkerückständen.
  • Bewahren Sie Obst und alkoholische Getränke so auf, dass sich keine Fliegen darauf niederlassen können (z. B. im Kühlschrank, im Kühlhaus oder in Behältern).
  • Wechseln Sie auch die Reinigungsutensilien häufiger aus oder sorgen Sie dafür, dass diese gut abtrocknen. Denn in ihnen können sich Lebensmittel- oder Getränkereste ansammeln, die den Fruchtfliegen eine Brutstätte bieten.
  • Bestücken Sie Fenster, Schächte und – so weit möglich – auch Türen mit engmaschigen Fliegengittern.

Mit diesen einfachen Hygieneregeln haben Sie den ersten Schritt getan, mit dem Sie sicher Fruchtfliegen bekämpfen.

Millionen von Nachkommen: Fruchtfliegen bekämpfen ist unerlässlich

So klein sie auch sind: Bei Fruchtfliegen sorgt die schiere Masse, in der sie auftreten, dafür, dass sie schnell zur Plage werden. Eine einzige weibliche Fruchtfliege legt 24 Stunden nach der Paarung bis zu 400 Eier, aus denen sich bei warmen Temperaturen innerhalb von ca. 10 Tagen weitere Fruchtfliegen entwickeln, die jeweils eine Lebenszeit bis zu neun Wochen lang haben können. Theoretisch kann ein einziges weibliches Tier daher Millionen von Nachkommen haben.
Aus den Fruchtfliegeneiern entwickeln sich zunächst die Larven, kleine weißliche Maden, die die meisten Menschen schon einmal in einer Biotonne oder auf dem Kompost gesehen haben dürften. Da sich Fruchtfliegen bevorzugt auf Abfällen aufhalten, können sie von dort Krankheitserreger auf andere Nahrungsmittel übertragen. Deshalb ist es aus Hygienegründen so wichtig, dass Sie in Ihrem Lebensmittelbetrieb Fruchtfliegen bekämpfen lassen. Übrigens auch, um einen Imageverlust vorzubeugen, ist es notwendig, dass Sie Fruchtfliegen bekämpfen.

Fruchtfliegen bekämpfen: Wie Sunbugs vorgeht

Sollten Sie in Ihrem Betrieb mit unserer Hilfe Fruchtfliegen bekämpfen wollen, ermitteln wir gemeinsam mit Ihnen die für Ihr Unternehmen geeignetste Lösung, um Fruchtfliegen dauerhaft fernzuhalten bzw. in den Betrieb eingedrungene Exemplare zu tilgen. Denn vollkommen schützen lassen sich nur die wenigsten Betriebe vor den winzigen Tierchen. Einigen Fruchtfliegen gelingt es immer, durch offene Türen oder Spalten ins Gebäude zu fliegen. Dennoch: Vorbeugung ist die wichtigste Voraussetzung, um Fruchtfliegen zu bekämpfen.
Auch eine große Anzahl bereits im Betrieb befindliche Tiere lässt sich dadurch tilgen, dass man ihnen die Brutstätten und Nahrungsquellen entzieht. Diese Maßnahme ist zwar wichtig, doch lassen sich damit nicht alle Fruchtfliegen bekämpfen. Übrig gebliebene Tiere lassen sich unter anderem mit UV-Fliegenfallen tilgen. Unter Umständen (und wenn möglich) setzen wir von Sunbugs zudem Insektizide ein, mit denen wir die Fruchtfliegen bekämpfen – all das in enger Absprache mit Ihnen, versteht sich. Sie können auf uns vertrauen: Mehr als 20 Jahre Erfahrung in der Insektenbekämpfung sorgen dafür, dass wir die die für Ihren Betrieb geeigneten Mittel in der genau richtigen Dosis verwenden, wenn wir Fruchtfliegen bekämpfen. Natürlich umweltschonend und abgestimmt auf die Gesundheit.

Sinnvoll: Ein regelmäßiges Monitoring

Wollen Sie auf lange Sicht effektiv Fruchtfliegen bekämpfen, stehen Ihnen die Fachleute von Sunbugs dabei gerne zur Seite. Denn die Bekämpfung von Insekten ist kein Kurzstreckenlauf, sondern ein Marathon. Oft schleichen sich nach einiger Zeit alte Gewohnheiten wieder ein, die dazu führen, dass sich etwa Fruchtfliegen wieder vermehren.
Wir von Sunbugs bieten Ihnen ein regelmäßiges Monitoring an:

  • Wir schauen, ob die umgesetzten Maßnahmen, mit denen Sie die Fruchtfliegen bekämpfen, ausreichen.
  • Wir ermitteln weitere oder neue Schwachstellen, die dazu führen, dass sich Fruchtfliegen wieder vermehren.
  • Wir schlagen Ihnen weitere Vorgehensweisen vor, mit denen sich eventuell übrig gebliebene Fruchtfliegen bekämpfen lassen.

Ein solches Monitoring, mit dem Sie Fruchtfliegen bekämpfen, zugleich jedoch auch anderen Schadinsekten vorbeugen, ist bei Sunbugs übrigens gar nicht so teuer, wie Sie vielleicht zunächst meinen. Denn wir kalkulieren in Ihrem Sinne knapp. In jedem Fall ist es wesentlich kostengünstiger als ein Imageverlust, den Sie unter Umständen erleiden, wenn Sie darauf verzichten, Fruchtfliegen bekämpfen zu lassen. Stellen Sie uns doch einfach auf die Probe.

Es lohnt sich. Versprochen!

Schädlingsbekämpfung / Kammerjäger

für Frankfurt, Darmstadt, Rüsselsheim, Groß-Gerau, Hanau, Offenbach, Dreieich